· 

Was echte Schönheit mit Lachfalten und Weltherrschaft zu tun hat

Es gibt Menschen, mit denen man Spaß haben kann, Menschen, die eine Ausstrahlung haben, von der man sich gerne eine Scheibe abschneiden wollte. Wie schaffen es diese, so eine Ausstrahlung zu haben?

 

Hier meine Weiterführung des Textes "Schön sein ohne Stress", Wo es um das Frieden- Schließen mit sich selbst geht. 

 

 

Was ist die beste Basis für innere und äußere Schönheit? Ich behaupte, es sind Humor und Selbstironie.

 Wenn ich an mögliche Vorbilder denke,  fällt mir sofort Margret Rutherford ein als Miss Marple, die mit scharfem Verstand und  gradios uneitlem Gehabe  die Sypmathien auf ihrer Seite gehabt hat. Auch die berühmte Stylistin Iris Apfel  inspiriert mit ihren über 90 und kreativen Look schon seit vielen Jahren.

 

Perfekte Pose oder Lebendiges Lachen?

Was ist  interessanter: die Frau, der Mann, die dauernd auf ihr Aussehen achten oder das Gefühl haben, darauf achten zu müssen - oder die Frau/der Mann, die sich zerkugelt vor Lachen, die lebendig ist und offensichtlich Spaß mit sich und den anderen hat.

 

 

 

"Jeder lebendige Gesichtsausdruck hat mehr Ausstrahlung

als die selbstbeherrschte Miene.

Menschen fühlen sich davon automatisch angezogen. "

 

 

Wie schafft man es, "lebendig" zu sein?

Meine Erkenntnis ist beinahe schon banal, wenn sie nicht so revolutionär wäre. Es geht darum, seine Gefühle zu zeigen und zu leben und weniger zu achten, wie man in jeder Pose aussieht. Und es geht immer um den Punkt, ab wann man sich wohl in seiner Haut fühlt. Ich plädiere für sofort! Jetzt ist der beste Zeitpunkt, es ist dieser Moment, der zählt.

 

 

"Sich spüren, es ausdrücken und gerne in seiner Haut zu stecken anstatt

den anderen beim Leben zuzusehen wie ein stiller Beobachter."

 

 

Wie erreicht man das: indem man anfängt, sich selbst gerne zu haben und über sich lachen zu können.  Mit seinem ganzen Körper zu handeln und nicht nur mit einer perfekten Vorderseite. Wir sind dreidimensional. Wenn wir dieses Level erreichen, steht uns die Welt offen und die Weltherrschaft rückt in greifbare Nähe. Also keine Angst, denn lebendiges Handeln mit Freude in den Augen macht immer schöner!

 

 

Und sonst: Sich selbst nicht so ernst zu nehmen aber ernst genug, um sich mit dem zu umgeben, was einem wirklich guttut. Die schöne Farbe, die die Augen zum Leuchten bringt, der Rock, der die Oberschenkel umspielt und nicht bloßstellt. Schöne Kleidung, nicht irgendeine Kleidung, gutes Essen, die tollen Laufschuhe, mit denen man noch lieber Bewegung macht. All dies sind Werkzeuge neben anderen wichtigen Dingen.

 

Doch die Basis von allem ist, gerne mit sich befreundet zu sein. Gerne in seiner Haut zu sein und alle Hindernisse und Ängste wegzuräumen, die einen von diesem guten Gefühl abhalten wollen. Enjoy yourself!

 

Bildcredit: Unsplash, Pinterest